Martin Chramosta, Gianin Conrad, Lysann König, Philipp Madörin, Martina Schnyder, Steven Schoch, Aline Zeltner

«on»


vom 25.03.2011 bis 10.04.2011






PROGRAMM

Vernissage: Fr 25. März, 19 Uhr, Eröffnung und Einführung, Bar

Performances: Sa 2. April, 19 Uhr, Bar ab 18 Uhr: Nara Pfister; Sebastian Mundwiler; Claudia Waldner; Spoolder&Schoch

Performances: Sa 9. April, 19h, Bar ab 18 Uhr: DAR; Jasmin Glaab

ÖFFNUNGSZEITEN

Do und Fr 16-19 Uhr, So 13-16 Uhr

zur Ausstellung / Veranstaltung

Im Erdgeschoss begegnet den Besucherinnen und Besuchern je eine interaktive Arbeit von Lysann König (Oh Darling Wont you Move?) und Philipp Madörin (TeleKineVision I), wobei sich die letztere sowie ein Objekt von Aline Zeltner erst im 2. Stock als Ganzes erschliessen lässt.

Betritt man den Kunstraum im oberen Stockwerk, steht man dem unüberhörbaren «Little Rockstar» von Martin Chramosta gegenüber. Das Weitergehen zum zweiten Raum, wird durch die stille, jedoch buchstäblich «geladene» Installation, mit dem Titel «Erinnerung» von Martina Schnyder begleitet. Gleich nach dem Eingang in den nächsten Raum trifft man auf die komplexe Videoinstallation «Kontemplation II» von Steven Schoch. Die Fortsetzung der beiden oben erwähnten Arbeiten im Erdgeschoss von Aline Zeltner (Triregio) und Philipp Madörin erschliessen sich im selben Raum. Gianin Conrad’s «Exhibitionwall» offenbart sich implizit als solche geheimnisvoll an selbem Ort.

Das breite, heterogene Spektrum der Arbeiten wird u.a. durch die Gemeinsamkeit verbunden, dass alle Ausstellungsbeiträge in irgend einer Form durch einen elektrischen Schalter in Betrieb gesetzt werden müssen, was schliesslich zum Ausstellungstitel führte.

Ausgehend von der eigenen individuellen künstlerischen Arbeit, standen die Auseinandersetzung mit dem Ort und die Reaktion auf diesen mit raumbezogenen Installationen, Objekten und Konzepten im Zentrum. Der Kunstraum Aarau ist hierfür der geeignete Ort, um die für den professionellen Kunstbetrieb notwendigen Kompetenzen in einem praktischen Umfeld zu erproben. Dient doch dieser OFF-Space seit 20 Jahren der aktuellen Kunst, und seit zwei Jahren auch neuen Formen der elektronischen Musik, als wichtiger Ort für Experimente.

zum Künstler, zur Künstlerin

Martin Chramosta, Gianin Conrad, Lysann König, Philipp Madörin, Martina Schnyder, Steven Schoch, Aline Zeltner,
Studierende des Institutes Kunst der HGK Basel FHNW (BA, MA) zeigen Arbeiten in Raum und Ton

Dozent: Félix Stampfli



sponsors

>>> Unterstützung



top